VORBEREITUNG

Bereiten Sie sich zuerst das notwendige Material und Werkzeug vor, um alles Griffbereit zu haben. So kann die Messung reibungslos verlaufen und Sie werden geordnet und sauber die richtigen Produktionsmaße ermitteln können. Zu zweit ist es immer besser. Unser Assistent unterstützt Sie bei der Maßentnahme. Hier finden Sie auch die Messanleitungen zu den einzelnen Kategorien, zusammengefasst.

WERKZEUG

  • Stift & Papier
  • Plan nach Fassaden oder Skizze der zu messenden Position
  • Wasserwaage
  • Maßband

TIPP

Achten Sie beim Messen immer auf die Sicherheit. Steigen Sie nie ungesichert in die Fensteröffnung.

PRODUKTKATEGORIEN

Innenjalousien:

Innenfensterbänke:

Je nach Montageart sind die Außenmaße der Innenfensterbänke unterschiedlich zu bestimmen. Innenfensterbänke die am inneren Blendrahmen des Fensters montiert werden, müssen auf zwei Arten vermessen werden. Für die Bestimmung des korrekten Produktions Außenmaßes ist hier sowohl die Länge als auch die Breite, oder auch Ausladung genannt, wichtig. Dies gewährleistet eine nachfolgende problemlose Montage Ihrer neuen Innenfensterbänke.

A. Länge der Innenfensterbank messen

  • Entnehmen Sie zwei Maße an Ihrer Fensterleibung im Innenbereich.  Sie messen den Abstand zwischen der Wand links und der Wand rechts, einmal gleich beim Fenster und einmal außen an der Leibungskante und gehen vom kleineren Maß aus.
  • Damit die Innenfensterbank später problemlos eingebaut werden kann, müssen Sie von diesem Maß als Einbauluft 3-5mm abziehen. Diese Fuge kann nachher bei Montage mit einem Dichtband geschlossen und oberhalb mit einem Acryl versiegelt werden. Unser Assistent sieht 5mm je Seite vor, damit laut Hersteller seitlich ein Dehnfugenband eingesetzt werden kann. Oft wird jedoch eine kleinere Fuge bevorzugt. Da die Temperaturunterschiede im Innenraum über das gesamtem Jahr hindurch gering sind, kann die Dehnfuge auch gering gehalten werden.
  • Wenn sie die Innenfensterbank seitlich in die Mauer einbauen möchten, dann müssen Sie hier das entsprechende Maß, des in der Wand verschwindenden Teils, zum notierten Maß hinzuaddieren. Meist wird in diesem Fall die Fensterbreite hergenommen und die Fensterbank wird auf jeder Seite etwa 10mm eingeputzt.

B. Breite/ Ausladung der Fensterbank messen

  • B.1. Messen Sie hierfür den Abstand zwischen Fenster bzw. wenn vorhanden Fensterbankanschlussprofil, bis zur vorderen Kante der Leibung/Maueröffnung an zwei bis drei Stellen, und notieren Sie das Längste Maß
  • B.2 Wenn sie ein Innenfensterbankprofil ohne Blende wählen, können Sie auch bündig mit der Mauer aufhören. Für die Maßbestimmung bedeutet das, dass Sie den kürzesten Abstand vom Fensterbank Anschlussprofil zur Vorderkante der Leibung /Mauerkante notieren. Überprüfen Sie auf jeden Fall ob das Maß auf der anderen Seite keine große Fuge bildet (wenn das Fenster schief in der Leibung montiert sein sollte). In so einem Fall können Sie einen Schrägschnitt bestellen und sollten beide Breiten notieren.
  • B.1.1. Wird aus ästhetischen oder praktischen Gründen ein Überstand gewünscht, kann der entsprechende Wert zum bereits bestimmten Breite Maß hinzugerechnet werden. Addieren Sie zu diesem Wert 20-50 mm hinzu (Überprüfen Sie den Schnitt der ausgewählten Fensterbank). Dieser Mehrabstand  beschreibt den Teil der Innenfensterbank, der vor der Mauer vorstehen wird. Achten Sie darauf, dass die Fensterbank nicht zu weit vorsteht wenn ein Heizkörper davor steht, damit die abgegebene Wärme im Winter im Raum zirkulieren kann. Ansonsten kann eine breiter Fensterbank auch ziemlich nützlich sein, damit zum Beispiel Topfpflanzen oben Platz haben. Bei einem Vorstand, größer als 10cm sollten Sie Stützwinkel verwenden. 

C. Höhe der Leibung für die Montage der Innenfensterbank Helopal linea überprüfen:

  • Kontrollieren sie auch immer die Tiefe, von der Fensterrahmen Unterkante zur Leibung um sicher zu gehen, dass die ausgewählte Innenfensterbank nachher Platz hat. Dies hilft Ihnen auch zu bestimmen, wieviele Unterlegungen/ Distanzklötze Sie für die Montage vorsehen müssen.

Außenfensterbänke:

Ihre Außenfensterbänke, egal ob aus Alu oder Stein, messen Sie auf zwei unterschiedliche Arten, damit die Länge und die Ausladung korrekt bestimmt werden können.

A. Länge der Außenfensterbänke  ausmessen

  • Bei Neubau, wenn die Fassade noch nicht fertiggestellt ist und die Fensterbank eingeputzt werden soll, müssten Sie von der Fensterbreite ausgehen und die Fensterbank mit gesteckten Abschlüssen, in dieser Länge bestimmen.-
  • 1. Mit U-Abschlüsse / Putzanschlüsse: Soll die Außenfensterbank, mithilfe eines Standard U-Abschlusses in die Fassade eingeschlossen werden, sollte die Fassade das Fenster bzw. den Fensterbankabschluss um 18mm je Seite überlappen (Steg des Standard U-Abschlus 18mm). Die Standard U-Abschlüsse machen die Fensterbank je Seite um 2,5 mm länger, deshalb schneiden wir dann die Außenfensterbank 5mm kürzer zu, damit sie mit gesteckten U-Abschlüssen das gewünschte Maß erhalten.
  • 2. Mit Gleit-Abschlüsse / Putzanschluss mit Dichtteil: Zu empfehlen ist hier den Gleitabschluss/ Abschluss mit Dichtteil zu nehmen (22mm je Seite). Dieser hat eine Gummieinlage welche die Ausdehnung der Alu Außenfensterbank aufnehmen kann und somit Putzrisse verhindert werden können. Soll die Außenfensterbank, mithilfe eines Gleitabschlusses in die Fassade eingeschlossen werden, sollte die Fassade das Fenster bzw. den Fensterbankabschluss um 22mm je Seite überlappen (Steg des GleitAbschlus 22mm). Die Gleit-Abschlüssen machen die Fensterbank je Seite um 6 mm länger, deshalb schneiden wir die Außenfensterbank 12mm kürzer zu, wenn Sie diesen Abschluss auswählen, damit Sie mit gesteckten Gleit-Abschlüssen das gewünschte Maß erhalten.
  • Wenn es kein Neubau ist und Sie kein Gerüst um die Fassade haben, können Sie dennoch ruhig von innen die Maße entnehmen. Öffnen Sie hierfür das Fenster und Sie kommen bequem hin. Mithilfe des Maßbandes können Sie nun die Länge der Außenfensterbank ausmessen, indem Sie den Abstand von Wand rechts zur Wand links (in der Laibung) messen. Notieren Sie das Maß.
  • 3. Montage mit L- Abschlüsse / Sichtbetonabschlüsse: Ebenfalls den RAL Vorschriften gerecht (ÖNORM konform) ist die Ausführung mittels L-Abschlüsse und Quellfugenband zur Fassade hin. Hierfür empfiehlt es sich, zwischen 6-10mm je Seite, je nach Länge der Alufensterbank, für die Längsausdehnung vom Aluminium vorzusehen. (bis 1m – je 6mm pro Seite; zw. 1 u. 2 M. – je 8mm pro Seite und über 2M – je 10mm pro Seite). D.h Sie subtrahieren vom aufgeschriebenen Maß jeweils 12, 16 oder 20mm um das Produktionsmaß inkl. gesteckter L-Abschlüsse zu erhalten. Diese Fuge wird bei der Montage mit einem Schlagregendichten Quell- oder Dehnfugenband abgedichtet. (Gut dafür geeignet ist eines mit folgenden Abmessungen: 15mm – 5 bis 10mm Ausdehnung) Wichtig bei der Montage mit L-Abschüssen ist die zweite Dichtebene unter der Fensterbank. Diese kann entweder mit einer gespachtelten Dichtschlämme oder z.b. einer EPDM Folie hergestellt werden
  • Beachten Sie dass Außenfensterbänke ab 3 Meter mit einem Stoßverbinder zu teilen sind.
  • Bei Eckpositionen oder längeren Fensterbänke verbunden durch Stoßverbinder, ist für uns immer das Außenmaß der Position im zusammengebauten Zustand wichtig. Bei solchen Bestellungen, können Sie der Position eine Skizze anhängen.

B. Breite oder Ausladung der Außenfensterbank – Alu Weißaluminium richtig ausmessen

  • Mit Breite/ Ausladung ist die Tiefe der Laibung, also der Abstand zwischen der Unterkante am Blendrahmen bzw. Fensterbankanschlussprofil des Fensters und der äußeren Kante der Mauerkante. Messen Sie diesen an 2 Stellen und notieren Sie das größere Maß
  • Nun sollten zu dem ermittelten Maß laut RAL Vorschriften (laut ÖNORM) 40 mm für den Vorstand hinzugerechnet werden. Dieser Vorstand schützt Ihre Fassade später vor Wasser und auch davor, dass durch die Adhäsionskräfte Wasser unter die Fensterbank gezogen wird. Der Vorstand kann auch sehr nützlich sein, denn er bietet mehr Platz für Topfpflanzen.
  • Achten Sie bei Neubau auf den Vollwärmeschutz falls dieser beim Messen noch nicht geklebt ist. Berücksichtigen Sie für Kleber und Putz etwa 10mm zusätzlich

C. Höhe

  • Kontrollieren Sie am besten mit der Wasserwaage, vor allem bei Neubau, die Höhe von der Leibung zur Fensterrahmenunterkante.  Dieser Abstand sollte zwischen 40-50mm betragen. Der Hochzug unserer Alu Fensterbänke beträgt 25mm. So können Sie die Fensterbank bei der Montage in der Rille des Fensterrahmens etwa 5mm zusätzlich nach oben drücken und haben genug Platz um eine fachgerechte Neigung herzustellen. Bei Steinfensterbänken, sollte für die fachgerechte Montage das Anschlussprofil ausgewählt werden. Dieses ist 30mm hoch.
  • Die Neigung der Außenfensterbank ist ein wesentlicher Bestandteil einer richtig montierten Fensterbank. Diese muss mindestens 5° betragen.

Für Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Glasfolien richtig Messen:

Glasfolien sollten immer vollflächig vermessen und montiert werden. Sollte ein Glas nicht ganz foliiert werden, besteht die Gefahr in Fällen bei Ost- West oder Süd- Ausrichtung des Fensters, dass sich die Scheibe unterschiedlich erhitzt und so zu einem Glassprung führt.

Spiegelfolien:

Sollten (außer bei Einscheiben Verglasungen)  immer von der Außenseite vermessen und montiert werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich der Scheibenzwischenraum sehr erhitzt und die Isolierverglasung springt.

Sie messen auf der Außenseite, von Gummidichtung zur Gummidichtung und ziehen vom Maß der Breite und der Höhe mindestens 2mm für Einbauluft ab. Kontrollieren Sie Ihr Maß jeweils oben und unten.

Sichtschutzfolien/Statische Folien:

Diese werden meist auf der Innenseite gemessen und montiert. Meist sind diese Folien auch nicht für die Außenanwendung geeignet (Witterung)

Sie messen auf der Innenseite, von Gummidichtung zur Gummidichtung und ziehen vom Maß der Breite und der Höhe mindestens 2mm für Einbauluft ab. Kontrollieren Sie Ihr Maß jeweils oben und unten. Ein größerer Abzug bei der Breite, kann auch als Spion benutzt werden. Bedenken Sie, dass Sie bei Sichtschutzfolien selbst auch nicht hinaus sehen können. Durch einen Spalt von z.b. 10mm auf beide Seiten, können Sie immer selbst auch weiterhin durch das Fenster hinaussehen um etwas zu überprüfen, wobei von außen, sich eine Person sehr dicht heranstellen müsste, um überhaupt hineinsehen zu können.

Splitterschutzfolien:

Diese Folien können sowohl auf der Außenseite als auch auf der Innenseite verklebt werden. Die Einheit MIL (nicht Millimeter) gibt die Stärke in µ an und beschreibt den Stärkegrad der Folie. Näheres dazu, entnehmen Sie den einzelnen Folien in der Produktbeschreibung.

Bei Montage auf der Innenseite schützen bei Glasbruch vor Schnittgefahr und stellen auch einen Einbruchschutz dar. Bei Montage auf der Außenseite, schützen Sie Ihr Glas (Verstärkung)  und haben einen zusätzlichen Einbruchschutz.

Optimal sollte diese Folie mit der Glasbreite bzw. Glashöhe bestimmt werden. Hierfür müsste jedoch für die Montage die Glasleiste abgenommen werden, sodass die Folie von Kante zur Kante montiert werden kann.

Natürlich stellt die Splitterschutz/Einbruchfolie auch einen erhöhten Schutz dar, wenn nur zwischen den Gummidichtungen montiert wird. Hierfür messen Sie auf der Innenseite bzw. Außenseite (wo montiert werden soll), von Gummidichtung zur Gummidichtung und ziehen vom Maß der Breite und der Höhe 2mm für Einbauluft ab.

Kontaktformular

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Kategorie

    Ihre Nachricht

    Datei anhängen